Praktikum im Startup – Ansuis Einstieg bei MINTANO

In Unser Team & Praktika by teammintanoLeave a Comment

Wer bist du und was machst du eigentlich hier?

Ich bin die Ansui, von allen Annie genannt, 20 Jahre jung und lebe seit zwei Jahren als BWL-Studentin quasi im Barockschloss Mannheim. Meine Liebe zu Social Media zeigt sich auf Instagram, Snapchat, Facebook – und vor allem auf YouTube. Dort habe ich mehrere Monate lang vor meinem Studium einen eigenen Channel geführt. Als YouTube Partner konnte ich eine Reichweite von mehr als 15.000 Abonnenten und 900.000 Klicks erreichen. Dabei bekam ich exklusive Einblicke in die Welt der YouTube Community. DIYs, Fashion Hauls und Routinen Videos mit Menschen aus aller Welt zu teilen war eine unglaubliche Erfahrung.

Momentan bin ich Vollzeit-Studentin und engagiere mich in Studenteninitiativen. Nebenbei gehe ich gerne aus und bin bei Freunden bekannt als „busy bee“ – immer unterwegs und auf der Suche nach neuen Abenteuern. In ein paar Wochen geht’s für mich dann nach San Diego für ein Auslandssemester. Dort kann ich ein halbes Jahr lang ein wenig kalifornische Luft schnuppern und hoffentlich meinen American Dream leben. Neben Deutsch und Englisch spreche ich Chinesisch fließend und verfüge über spanische Grundkenntnisse (was über das Mitsummen der Lyrics von „Bailando“ oder „Despacito“ vermutlich aber auch nicht mehr hinausgeht). Allgemein bin ich ein sehr weltoffener Mensch und begeistere mich für die Vielfalt unterschiedlicher Kulturen. Entscheidungen im Leben treffe ich eindeutig nach dem Motto „Do it with passion – or not at all!“

Als ich für meine Semesterferien nach einem Praktikum im Startup-Bereich gesucht habe, bin ich zufällig auf MINTANO gestoßen. Ohne zu Zögern habe ich daraufhin meine Initiativbewerbung losgeschickt. Startups mit Social Media verbinden, was gibt’s Besseres? Als ich wenig später eine Zusage bekommen habe, war ich Feuer und Flamme dafür, meine ersten Startup-Praxiserfahrungen im #TeamMintano zu sammeln.

Welche drei Hashtags beschreiben dich am besten?

#goodvibes #Californiadreams #studentlife

Warum hast du dich bei MINTANO beworben?

Startups haben mich schon lange interessiert, da es darum geht, moderne und innovative Ideen in die Wirklichkeit umzusetzen. Eine steile Lernkurve, die direkte Integration in mehrere Bereiche und die frühe Übernahme von Verantwortung fand ich faszinierend. Das #TeamMintano besitzt eine große Leidenschaft für Social Media. Darüber hinaus fand ich die angebotenen Produkte wie Hashtag Printer und GIF Booth sehr spannend. All dies hat mich letzten Endes darin bekräftigt, dass ich das richtige Unternehmen gefunden hatte, wo ich meine Kenntnisse der BWL mit meiner Liebe zu Social Media verbinden konnte.

Was hast du vorher gemacht?

Ich habe ganz klassisch zuerst Abi gemacht, dann das Studium begonnen – und jetzt bin ich hier bei meinem Praktikum gelandet 🙂

Welches war der schlimmste Job den Du jemals hast?

Mit 15 am Kiosk Zeitschriften, Süßigkeiten, etc. zu verkaufen war definitiv sehr viel langweiliger und monotoner als die Jobs, die ich jetzt machen darf.

Was kannst du in dem Job leisten, was andere nicht können?

Durch das Studium konnte ich mir eine strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise aneignen. Meine Stärke liegt außerdem darin, dass ich mich neuen Aufgaben und Herausforderungen stets motiviert und mit vollem Einsatz widme – Aufgeben gibt’s bei mir also nur selten. Wenn es in einem Job mal darum geht, auf Menschen zuzugehen und sie anzusprechen, ist meine Offenheit auch ein großer Vorteil.

Bist du ein Wirbelwind oder kontrollierst du das Chaos?

Das hängt meistens von der Situation ab. Tendenziell bemühe ich mich schon darum, das Chaos halbwegs zu kontrollieren, aber ende nicht selten trotzdem als Wirbelwind. Ich denke die Mischung macht’s, denn zu viel Chaos führt oft nicht zum Ziel, aber ohne Spontanität und ein wenig Planlosigkeit wäre das Leben nur halb so schön.

Kaffee oder Tee?

Auf jeden Fall Kaffee! An meiner Uni hing mal ein Schild mit der Aufschrift „Coffee because adulting is hard“. Damit kann ich mich sehr gut identifizieren, daher wird mittlerweile kaum ein Tag bei mir ohne Kaffee gestartet.

GIF Booth oder Hashtag Printer?

Als Foto-Liebhaber würde ich mich für den Hashtag Printer entscheiden. Die sofort automatisch gedruckten Fotos haben für mich etwas von einem einzigartigen Polaroid-Flair. Außerdem lassen sie sich perfekt als eine Sammlung von Erinnerungen zu einem speziellen Event aufbewahren.

Was ist deine ganz persönliche Mission bei MINTANO?

Meine ganz persönliche Mission bei MINTANO besteht darin, meine Social Media Erfahrungen und Marketing Kenntnisse vor allem im Bereich YouTube bei MINTANO einzubringen.

Wem würdest du einen Job im Startup empfehlen?

Jedem, der lieber sein eigenes Ding durchzieht und nicht gerne in vorgegebene Rollen und Muster fällt. Man sollte spontan, dynamisch und flexibel sein und sich für neue Ideen und Denkweisen interessieren. Gerade als Anfänger im Berufsleben kann ich einen Job im Startup sehr empfehlen, da man nirgendwo anders so schnell integriert wird und so viele neue Berufserfahrungen sammeln kann.

Wem sollte man auf jeden Fall auf Instagram folgen?

@beautifuldestinations: Wanderlust garantiert! 😉

Leave a Comment